Energiekarawane startet im Bärenkeller

Pressemitteilung der Stadt Augsburg
Foto: Christian Hahn/Stadt Augsburg

Noch bis 2. November bietet die Stadt Augsburg im Stadtteil Bärenkeller eine unabhängige, unverbindliche und
kostenfreie Erst-Energieberatungen an. Zum Auftakt der Energiekarawane hatte Umweltreferent Reiner Erben zum
öffentlichen Rundgang eingeladen, bei dem vier Hauseigentümer Möglichkeiten präsentierten, Energie und Heizkosten zu sparen und in den eigenen vier Wänden die Energiewende einzuläuten.

Das modernisierte Dach eines Reihenhauses und neue Fenster im alten Siedlerhäuschen sind dafür ebenso positive Beispiele, wie eine Wärmepumpe im Reiheneckhaus oder ein Haus über dem Haus.

Rund zwei Dutzend interessierte Bürgerinnen und Bürger waren mit dabei. Vor allem an energetischen Maßnahmen,
die den Wert einer Immobilie steigern, und Möglichkeiten, aktiven Umweltschutz zuhause zu betreiben, sowie konkrete Fördermöglichkeiten lagen im Interesse der Beteiligten.

180921_Energiekarawane.jpg

„Wir wollen nicht wie Satelliten von außen in das Viertel eindringen und vorschreiben, wie jemand sein Haus
sanieren muss. Vielmehr wird in enger Absprache mit den Bewohnern ein Beratungsangebot bereitgestellt. Wo die
Energiekarawane hält, erreichen wir dann auch unsere Klimaschutzziele im Bereich: Einfamilienhäuser“, betont
Umweltreferent Erben.

In der Vergangenheit sind bereits mehrere Energiekarawanen durch das Stadtgebiet Augsburg gezogen: Im Herbst 2014 durch Lechhausen sowie zwischen 2016 und 2018 durch Haunstetten-Nord, Göggingen-West, Hochzoll-Süd sowie Kriegshaber.

Kommentare unterstützt durch Disqus