Herrenbach: Gutachten und drei weitere Info-Abende

Pressemitteilung der Stadt Augsburg
Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg

„Aufgabenstellung des Gutachtens ist es, uns zuverlässige Daten und ein Gestaltungskonzept für die langfristige Entwicklung der Grünanlage am Herrenbach zu liefern“, erläutert Umweltreferent Reiner Erben. „Ziel ist es, diejenigen Bäume zu benennen, die den Damm im Fall eines Umsturzes beschädigen könnten und damit zur Sicherung des Hochwasserschutzes zwingend gefällt werden müssen.“ Die nächsten Fällungen stehen frühestens Ende November 2018 an.
Kein Verstoß gegen Artenschutz
„Obwohl aufgrund der Gefährdung des Hochwasserschutzes in der Vogelbrutzeit gefällt werden musste, gab es durch die von der Höheren Naturschutzbehörde festgelegten Auflagen zum Artenschutz keinen Verstoß“, berichtet Reiner Erben. Brutvögel seien nur an vier Säulenpappeln entdeckt worden. Entsprechend habe man sie stark eingekürzt, sie jedoch stehen gelassen. Ein Baumstück mit einem Wespennest habe man an ein anderes Gehölz angelehnt. 

Wie nahe die Wohnbebauung an den Damm des Herrenbachs heranreicht, ist auf diesem Bild deutlich zu sehen.
Wie nahe die Wohnbebauung an den Damm des Herrenbachs heranreicht, ist auf diesem Bild deutlich zu sehen.

Im Rahmen der Begutachtung werden am kommenden Mittwoch, 18. Juli, ab 9:00 Uhr bereits Schürf- und Ramm-Sondierungen vor Ort stattfinden. Die Arbeiten werden mit einem kleinen Bagger durchgeführt. Der Fußweg am Herrenbach wird daher für einen halben Tag gesperrt. Erste Ergebnisse des Gutachtens werden im Lauf des Oktobers erwartet.

Info-Veranstaltungen im Juli, Oktober und NovemberZur Aufgabenstellung sowie auch den Ergebnissen des Gutachtens und der Weiterentwicklung der Grünanlage am Herrenbach informiert die Stadtverwaltung bis zum Jahresende in mehreren Bürgerinformations-Veranstaltungen jeweils im Pfarrheim Don Bosco. Die erste findet noch vor den Sommerferien am Freitag, 27. Juli, um 18:00 Uhr statt. In diesem Rahmen können interessierte Bürger mit fachkundigen städtischen Mitarbeitern über zukünftige Baumstandorte für die anstehenden Nachpflanzungen ins Gespräch kommen. Insgesamt 100 Bäume werden für die im Mai/Juni 2018 im Zuge des Hochwasserschutzes bereits gefällten 27 Bäume nachgepflanzt. 

Weitere Informations-Veranstaltungen sind für Montag, 22. Oktober, um 19:00 Uhr und rechtzeitig vor den anstehenden Fällungen Ende November geplant. Mit einer Postwurfsendung werden  alle Anwohner über die nächsten Schritten am Herrenbach informiert. Alle Informationen sind auch auf der städtischen Internet-Homepage unter www.augsburg.de/herrenbach zu finden.

Kommentare unterstützt durch Disqus